Ausgleichsenergiebeschaffung

Physikalische Ausgleichsenergiemengen werden von AGCS vorrangig über die Gasbörse aufgebracht. Hierfür stehen das Within Day Produkt sowie das Day Ahead Produkt der Gasbörse zur Verfügung.

Neben der Aufbringung von Ausgleichsenergiemengen ist es den Marktteilnehmern möglich über eine sogenannte Merit Order List Ausgleichsenergiemengen anzubieten. Diese Angebote werden von AGCS preislich gereiht, jedoch ohne Preisinformationen an den Verteilergebietsmanager übermittelt. Grundsätzlich hat der Verteilergebietsmanager die Abrufreihenfolge einzuhalten, darf aber im Engpassfall von der Reihenfolge abweichen bzw. in besonderen Fällen auch gegenläufig abrufen.

Der Verteilergebietsmanager welcher das Verteilergebiet technisch überwacht und steuert ruft diese Ausgleichsenergiemengen bei Bedarf ab. Die Merit Order Liste wird stündlich an den Verteilergebietsmanager übermittelt. Damit besteht für die Marktteilnehmer rund um die Uhr die Möglichkeit Angebote auf der Merit Order Liste zu stellen.

AGCS als zentrale Abrechnungsstelle für alle Ausgleichsenergiemengen im Versorgungsgebiet (Verteilergebiet Ost) - umfasst alle Bundesländer bis auf Tirol und Vorarlberg - wird durch diese Abrufe des Verteilergebietsmanagers von Gasbörse oder Merit Order List zum Käufer bzw. Verkäufer dieser Ausgleichsenergiemengen.

Laut Gaswirtschaftsgesetz sind Ausgleichsenergiemengen vorrangig von der Gasbörse zu beziehen. In diesem Sinn hat die Merit Order List eine Art back-up Funktion für das Ausgleichsenergieregime. Wegen der seltenen Nutzung wird auf dieser Merit Order List nicht regelmäßig angeboten. In Folge dessen müssen Anbieter bei Zusatzbedarf ersucht werden Mengen auf der Merit Order List anzubieten. Die Häufigkeit von Abrufen kann nicht abgeschätzt werden.

Damit die Versorgung auch bei Engpässen reibungslos funktioniert, wurden zusätzliche Maßnahmen zur Erhaltung der Versorgungssicherheit gesetzt.

Mittels FAX können Ausgleichsenergieangebote für nicht standardisierte Ausgleichsenergiemengen auch mit längeren Vorlaufzeiten angeboten werden. Seit Bestehen der AGCS wurde von der FAX AE bisher zweimal (2009, 2012) Gebrauch gemacht.

Mittels Demand Side Response (verfügbar ab April 2017) können Verbraucherabschaltungen gegen Entgelt auf einer sogenannten Flexibilitäts Merit Order Liste des Bilanzgruppenkoordinators von Bilanzgruppenverantwortlichen angeboten werden.

Falls Sie über Speicherleistungen, Flexibilitäten oder Demand Side Response Kapazitäten im Verteilergebiet Ost verfügen und diese anbieten wollen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.