Konto zur Abwicklung kleiner Grenzverkehr

Bilanzgruppenverantwortliche, welche Gasmengen über Grenzübergabepunkte im Verteilergebiet importieren bzw. exportieren (sogenannter „kleiner Grenzverkehr“), haben ein eigenes Konto für diese Übergabe bei AGCS einzurichten.

Für die Registrierung eines Kontos übermitteln Sie uns bitte in Ihrer Rolle als BGV folgende Unterlagen:

  • Formular F firmenmäßig gezeichnet
  • aktueller Firmenbuchauszug (Ausstellungsdatum nicht älter als 3 Monate ; bei Unternehmen mit Firmensitz außerhalb Österreichs notariell beglaubigt und gegebenenfalls in deutscher oder englischer Übersetzung)

Nach Einlagen der Unterlagen und Prüfung durch AGCS wird das Externe Konto im Clearingsystem erfasst.

Sie können danach in Ihrer Rolle als BGV dem externen Konto einen Einspeisepunkt im AGCS Clearingsystem zuordnen. Der Verteilergebietsmanager prüft im nächsten Schritt, ob die von Ihnen vergebene Berechtigung alle Voraussetzungen seitens des VGM erfüllt und bestätigt die Eintragung oder lehnt sie ab. Nach positiver Prüfung kommuniziert der BKO die zur Fahrplananmeldung und Messwertübermittlung benötigten Stammdaten an den VGM sowie den zuständigen Netzbetreiber.